Richtig ausmisten! Webseiten-Putz

Richtig ausmisten – Website aufräumen und besseres Ranking erhalten!

Tatsächlich kommt es vor, dass man seine Webseite ab und zu richtig ausmisten muss. Aus diversen Gründen nämlich kann es sein, dass Google Unterseiten Ihrer Webpräsenz indiziert hat, die das Ranking eher stören. Und die sollte man aufräumen.

OffPage SEO Nürnberg Webseiten richtig ausmisten

Vielleicht hatten Sie mal an einer Seite gearbeitet und sie wieder verworfen, Google war aber zu schnell und nahm sie in seinen Index auf. Und wer da mal aufgenommen wurde, verbleibt dort sehr lange!

Oder, wie man es leider immer wieder sieht, Sie haben bei der Erstellung Ihrer Website nicht darauf geachtet, sie vor Google zu sperren. Denn dann werden Seiten mit indiziert, die es gar nicht mehr gibt, weil sie mittlerweile umbenannt wurden, oder auch Seiten, die Sie gar nicht anzeigen lassen wollten. Ein ganz typischer solcher Fall tritt auf bei Webseiten, die mit WordPress erstellt wurden, bei denen zuerst der berühmte „lorem ipsum“ Fülltext verwendet wurde, um ihn dann sukzessive durch Sinnhaltiges zu ersetzen. Je nachdem wann der Googlebot diese gerade im Bau befindliche Seite erwischt, werden all diese Beispielsseiten und Posts mit indiziert…

Um nachzuprüfen, ob es höchste Zeit wird, Ihre Seite richtig aufzuräumen, gibt es eine einfache Methode: Geben Sie im Suchfeld Ihre Website-URL ein, und stellen Sie ein site: davor an, also zum Beispiel:

site:www.max-mustermann.de

Google listet nun alle Seiten auf, die es indiziert hat von dieser Domäne. Sehen Sie sich all diese Listungen an – sind welche dabei, die hier tatsächlich nichts zu suchen haben? Die eben wie oben geschildert historisch gewachsen und in Vergessenheit geraten sind? Vielleicht sind dies sogar Seiten, die textuell in Konkurrenz zu Ihren richtigen Seiten stehen, und damit wegen „Duplicate Content“ das Ranking Ihrer Seiten beeinträchtigen. Ein richtiges Ausmisten dieser Seiten kann dann Ihr Ranking deutlich positiv beeinflussen!

Richtig ausmisten – wie?

Stellen Sie zuerst sicher, dass es die fälschlicherweise im Index gelisteten Seiten auch nicht mehr gibt! Indem Sie sie aus Ihrem CMS löschen, oder zumindest blockieren (noindex Tag oder robots.txt). Erst dann gehen Sie in die Google Webmaster Tools (die jetzt den merkwürdigen Namen „Google Search Console“ trägt), und dort auf „Google Index“ -> „URLs entfernen“. Mit einem Klick auf „Vorübergehend ausblenden“ können Sie nun die jeweilige URL eingeben, die entfernt werden soll. Achten Sie nun aber auf die Reaktion von Google: Wenn Sie diese Aktion (löschen aus Index und Cache) nur noch bestätigen sollen, ist alles in Ordnung. Werden Sie jedoch eindringlich gewarnt, dass Sie nach Meinung von Google eine wertvolle Seite Ihrer Webpräsenz löschen wollen, dann Finger weg und noch drei mal genau überprüfen, ob es sich da wirklich um so eine Phantomseite handelt. Sie könnten Ihrer Seite sonst beträchtlichen Schaden zufügen!

Wenn alles normal läuft, wird die Seite zum Löschen vorgemerkt. Die Löschung selbst geschieht meiner Erfahrung nach ziemlich schnell, innerhalb weniger Stunden. Überprüfen Sie danach wieder mit dem site: Kommando, ob jetzt auch nur noch die wirklich richtigen Seiten im Index sind – falls nicht, fahren Sie fort mit den Löschungen. Man kann sehr wohl mehrere Löschungen auf einmal beantragen.

Wenn dann wieder alles passt, nur noch im Index ist was da auch sein soll, wird man oftmals von Google belohnt – und man erscheint auf besserer Position in den Suchergebnissen. Einfach nur durch richtig ausmisten!

Wie hilfreich fanden Sie den Beitrag?

SEO: Webseite bereinigen

Bisherige Bewertungen für den Beitrag "Website richtig ausmisten für besseres Ranking"

4.5
User Rating: 4.5 (14 votes)
Sending

6

NOV-2015

Comments are closed here.