Links – woher nehmen und nicht stehlen?

Google SEO: Links auf die eigene Seite.

Das Wichtigste zweite Standbein einer OffPage SEO Suchmaschinenoptimierung sind „Backlinks“, also Verweise von anderen Seiten auf die eigene Website. Dabei ist weniger ausschlaggebend, wie viele solcher Backlinks man hat, sondern wie „wichtig“ die Seiten sind, von denen diese Links kommen.

OffPage SEO Nürnberg Google Backlinks

Nur ein Beispiel: Sollte es Ihnen gelingen, dass Wikipedia einen Link auf Ihre Seite setzt, dann hat Ihre Website die allerbeste Ausgangsposition. Wikipedia wird einfach von Suchmaschinen als die so ziemlich höchste Referenz angesehen (früher hätte man von einem Pagerank 9 gesprochen). Jetzt versuchen Sie aber bitte nicht, krampfhaft einen Link bei Wikipedia zu erschleichen, es war nur ein Beispiel dass Qualität über Quantität geht!

Also woher bekommt man Links? Natürlich kann man Freunde fragen, die selbst Webseiten haben, ob sie nicht netterweise einen Link setzen könnten. Das bringt jedoch zumeist wenig, da Google irgendwie auch abprüft, ob das jeweilige Thema passt. Linkt eine Heimgärtnerseite auf einen EDV-Handel, wird das nicht viel bringen.

Idealerweise macht man sich die Arbeit und sucht nach Portalen, die für das eigene Thema offensichtlich wichtig sind. Man kann sich relativ einfach selbst helfen, wenn man die URL seiner größten Konkurrenten in Google eintippt und überprüft (aber diesmal nicht nur die erste Seite!) wer alles auf sie linkt. Da wird man zumeist fündig, wo man sich bemühen sollte, ebenfalls erwähnt zu werden.

Leider jedoch sind viele solcher „Link-Lieferanten“ (und ich spreche jetzt von den „seriösen“, mit den Machenschaften von Linkspam gegen Geld wollen wir hier eh überhaupt nichts zu tun haben) nur gegen Bezahlung bereit, für Ihre Webseiten auch so einen Link zu vergeben. Und da würde ich eh zur Vorsicht raten, denn ob die jeweilige Referenz wirklich so wirksam ist für das eigene Ranking, ist schwer im Vorfeld herauszufinden…

Hier also die wichtigsten verbleibenden kostenfreien Möglichkeiten:

  • Alexa
    Alexa bewertet Webseiten nach Popularität im Web. Neue Webseiten unbedingt dort eintragen!
  • WebWiki
    Website Suchmaschine mit Bewertungen. Es gibt SEO Tools, die einen Eintrag hier als Grundvoraussetzung sehen. Also einfach kostenlos eintragen!
  • WayBack Machine
    Hier wird quasi das gesamte WWW in regelmäßigen Abständen archiviert. Manche SEO Tools benutzen dieses Archiv, um das Alter von Websites abzuschätzen. Sollte Ihre Seite da noch nicht archiviert sein, dann aber schnell jetzt! („Save Page now“ benutzen)

Für ganz neue Webseiten kann es ein wenig nützlich sein, sich in etablierte Website-Check Tools eintragen (und überprüfen) zu lassen. Eventuell gibt die Überprüfung ja bisher ungeahnte Hinweise. Auf jeden Fall wird so ein neuer Backlink erzeugt:

 

Soziale Netze

Die sozialen Netze bieten natürlich auch eine kostenfreie Möglichkeit, sich zu registrieren und dann einen Link auf die eigene Seite zu setzen. Abgesehen von Google+ sehe ich den Einfluß auf das Ranking noch nicht so wirklich schwergewichtig, aber das könnte sich im Laufe der Zeit schon noch ändern. Also am besten mitmachen bei:

  • Google+
  • XING
  • LinkedIn
  • Facebook
  • Pinterest
  • StumbleUpon

Pressemitteilungen

Es gibt Portale, über die Sie eigene Pressemitteilungen veröffentlichen können. Obwohl die Bedeutung dieser Meldungen immer weniger bei Google gewichtet wird, kann dies trotzdem den Unterschied zur Konkurrenz ausmachen. Es braucht aber auch schon Mühe und Sorgsamkeit, solch einen Eintrag zu erstellen, denn der wird teilweise redaktionell geprüft. Beachten Sie wie bei allen anderen hier genannten Links, dass Sie niemals Textpassagen Ihrer eigenen Seite für die Beschreibung wählen sollten, denn das wäre „duplicate content“ und würde von Google empfindlich bestraft werden.

Webkataloge

Webkataloge sind in ihrer Wirkung umstritten. Es gibt sehr viele davon, und auch viele schlechte. Aber ein Eintrag in den guten Verzeichnissen kann schon deutlich helfen.
Es gibt eine ganz hervorragende Liste solcher Verzeichnisse, die Martin O. Hamann selbst erstellt und getestet hat. Diese exzellente Arbeit ist hier zu finden:

Und dann gibt es da noch:

 

Sicherlich finden sich auch Blogs, die über Ihr Thema reden, und ein geschickter Beitrag mit Erwähnung der eigenen Homepage führt ebenso zu einem Backlink. Das sind dann zumeist wirklich wichtige Backlinks. Das wird aber so langsam recht mühsam, wenn Sie das selbst angehen wollen. Deshalb hier noch eine Liste von (ziemlich wichtigen und effektiven) Backlinks, die man mit relativ wenig Aufwand umsonst bekommen kann, über einen Eintrag in Branchenverzeichnisse:

Backlinks für Blog-Webseiten

Pure Blogs sind nicht so ganz meine Spezialität, aber nach einigen Monaten herumexperimentieren würde ich folgende Seiten für einen soliden Backlink empfehlen:

Backlinks für Freiberufler

Da gilt das selbe wie für Unternehmen! Ich habe aber absichtlich dafür einen eigenen Abschnitt gemacht, denn viele junge Freiberufler sind da viel zu schüchtern. Was auch immer man für ein „Business“ hat, das muss ebenso in all die Branchenverzeichnisse wie ein stattliches großes Unternehmen. Und wenn Sie eher so ein „Freigeist“ sind und im Web eher für Ihre kreativen Werke bekannt werden möchten? Dann gilt das selbe! Auch eine Malerin oder Dichterin kann sich selbstverständlich in all die oben gelisteten Branchenverzeichnisse eintragen lassen. Der Gewerbeschein oder die Umsatzsteuer-Nummer ist keine Voraussetzung um dort gelistet zu werden.

Vorsicht ist nur geboten, wenn man sich noch nicht so ganz sicher ist, ob man da wirklich auf alle Zeiten gelistet werden will. Klar kann man sich da auch wieder austragen lassen, das ist aber schon aufwändig. Also, noch einmal kurz überlegen ob man es ernst meint mit seinem neuen Business, und dann ran an das Anmelden. Pro Woche zwei oder drei neue Branchenverzeichnisse, würde ich vorschlagen. Wenn zu viele Einträge auf einmal erscheinen, könnte Google’s „Spam Detektor“ anschlagen… (was ganz nebenbei auch eine der vielen Begründungen ist, warum SEO nicht über Nacht greifen kann, sondern ein paar Monate braucht)

Für Profis

In einem hart umkämpften lokalen Marktsegment muss alles stimmen, will man ganz vorne mit dabei sein. Da müssen dann nicht nur sehr gute Backlinks vorhanden sein, auch „citations“, also Erwähnungen mit oder ohne Links, sind wichtig. Man muss seine Konkurrenz bei Google beobachten und nachprüfen, wo die denn überall gelistet werden. Um dann möglichst auch selbst dort zu erscheinen. Ein riesiger Aufwand, wenn es da nicht den sagenhaften

geben würde. Sicherlich auf den englischsprachigen Raum konzentriert, leistet er aber auch hier für deutsche Unternehmen gute Dienste. Es werden alle „citations“ der Konkurrenz ermittelt, und man erhält eine gute Auflistung, wo man selbst schon eingetragen ist, und wo man sich noch bemühen sollte. Teilweise sogar mit dem direkten Link zur Eintragung. Was wirklich gut ist hat jedoch auch seinen Preis…

Wie hilfreich fanden Sie den Beitrag?

SEO Backlinks

Bisherige Bewertungen zum Beitrag "SEO Backlinks"

3
User Rating: 2.9 (44 votes)
Sending

14

OKT-2017

Comments are closed here.